News und Berichte

Münchener Biennale 2014

In vieler Hinsicht ungewöhnlich für uns war die Oper „Das geopferte Leben“ von Hector Parra, die wir am 20.5.2014 bei der Münchner Biennale für neues Musiktheater uraufgeführt haben:

 

- Die Partitur war rechtzeitig fertig!

- 4 Sänger des Freiburger Theaters, 7 Musiker des Freiburger Barockorchesters und 7 Musiker des ensemble recherche musizierten zusammen.

- Es gab nicht nur die Uraufführung, sondern insgesamt sechs Aufführungen, jeweils drei in München und drei in Freiburg.

- Im Gegensatz zu unseren „normalen“ Konzertreisen (ein Tag hin, ein Tag dort, ein Tag zurück) reisten wir nach...

Wittener Tage für neue Kammermusik - 40 Jahre Arditti Quartett

Seit vielen Jahren ist das ensemble recherche regelmäßig Gast bei den Wittener Tagen für neue Kammermusik. Diesmal im Koffer zwei Uraufführungen: Steven Daversons „Filonov’s microscope“ und Brice Pausets „Schwarzmärkte“. Hinzu kamen zwei weitere Werke von Philippe Manoury: „Geste“ für Steichtrio und „Petit Aleph“ für Flöte solo.

Das Wittener Festival hat für mich immer zwei Seiten: als Hörer ist es  eine unglaublich spannende Situation, in knapp 3 Tagen viele neue Stücke zu hören  - das gibt es so kompakt sonst nirgendwo auf der Welt!

Als Interpret ist es immer sehr, sehr anstrengend! Neue...

8 Brücken – Musik für Köln / Im Puls

Rein in die Probe – raus aus der Probe – Üben – Essen – Schlafen – Üben - Bahnhof (Freiburg) – Bahnhof (Köln) – einchecken – üben – rein in die Probe – raus aus der Probe – üben – essen – schlafen – später noch die Konzerte in der Philharmonie und so weiter.

In 10 Tagen beginnen die Wittener Tage für neue Kammermusik und als uraufführender rechercheur sollte man bis dahin möglichst keine weiteren Verpflichtungen als die oben beschriebenen haben.

Aber darüber wird in dem diesem folgenden Reisebericht zu lesen sein.

In Köln waren wir zu Gast beim Festival „8 Brücken – Musik für Köln“....

08.05.2014 Erstellt von Klaus Steffes-Holländer weiter lesen

Gertraude-Ils-Preis an ensemble recherche und FT-Sportgrundschule

Am 29. April wurde dem ensemble recherche und der FT-Sportgrundschule für das Projekt HÖR MAL! der Gertraude-Ils-Preis verliehen.

Dr. Gertraude Ils verkörpert mit ihrer Person und ihrem Handeln Toleranz, Engagement, Bildung und Kultur. Sie ist damit Vorbild in einer sich wandelnden Gesellschaft. Zu den durchgehenden Linien im Leben von Dr. Gertraude Ils gehören Kunst und Kultur, für eine lebenslange Schulung der Wahrnehmung, für Offenheit und Neugier bis ins hohe Alter hat sie sich immer ausgesprochen und eingesetzt. Der Gertraude-Ils-Preis des SPD-Kreisverbandes Freiburg und des Theater im...

Alle Macht den alltäglichen Dingen

Neue Musik, neues Ensemble, neues Praktikum… Als Newcomerin im Team war ich natürlich besonders gespannt auf mein erstes recherche-Konzert. Hier meine Eindrücke:

Federn, Sturm, Plastikflaschen, Blumenlieder, die Schwerkraft und eine Perlenkette – all diese Dinge, die auf den ersten Blick gewöhnlich und bedeutungslos wirken, rückte das ensemble recherche in seinem fünften Freiburger Konzert in den Mittelpunkt. Stets verbunden mit der Aufforderung: „Man beachte die Gegenstände des Alltags.“

Und tatsächlich lässt allein die Musik im Innern Bilder konkreter Objekte entstehen. Schon im Vorkonzert...

Die Zukunft beginnt...

43 Uraufführungen neuer Werke von Studenten in 2 Jahren, das ist sehr viel Arbeit für alle Beteiligten! Am erstaunlichsten und schönsten aber ist, wie viele Werke überall auf der Welt entstehen – wie viele jungen Menschen den Beruf des Komponisten wählen und sich auf dieses Abenteuer mutig einlassen!!

 Die Zeit um den Jahreswechsel bietet oft Anlass, um zurück und/oder in die Zukunft zu schauen. Das ensemble recherche realisierte im ausgehenden Jahr und plant im neuen Jahr immer wieder Projekte, bei denen wir jungen Komponisten, die noch im Studium sind oder aber gerade ihr Studium...

Neuer Vorstand bei den Freunden des ensemble recherche

Die Freunde des ensemble recherche e.V. haben am 10. Dezember einen neuen Vorstand gewählt. Eva M. Morat und Prof. Dr. Britta Schinzel fanden es nach fast 20jähriger Tätigkeit an der Zeit, "neue Köpfe mit neuen Ideen" an die Spitze des Vereins zu holen. Wir alle freuen uns, dass Benedikt Fohr und Dr. Thomas Herzog die Wahl zum 1. Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden angenommen haben. Schatzmeisterin bleibt Regula Matthisson, der wir für ihre Treue danken. Mehr über die Freunde des ensemble recherche e.V. erfahren Sie hier.